Freiwilligenarbeit

Trainings & Twekembe: Theas Juni in Bildern

Dreiviertel

der Zeit ist schon rum, auch für Thea, die ja erst letzten Oktober kam. Aber jetzt geht's doch erst so richtig los! Jetzt kennst du dich aus, du kennst deine Lieblingsorte, du weißt, wo und wann du lieber nicht an bestimmten Orten sein solltest, was das beste Essen ist, wieviel die Avocado auf dem Markt kostet und was du tun kannst, damit dein Geschwisterkind dich nicht nervt. Bist in einem Team auf Arbeit, deine Kolleg*innen kennen langsam deine Stärken und Schwächen. Du glänzt im Smalltalk auf Luganda (oder Ruynoro-Rutooro, wie Thea, siehe unten!) mit den Boda-Boda-Fahrern und vielleicht hat dich auch schon jemand aus deinem Familien- oder Freundeskreis hier in Uganda besucht. Wie war das nochmal am Anfang, als du noch keinen kanntest? Wow, die Zeit rennt. Und es gibt noch so viel, was du machen willst! Und jetzt kommen auch bald die neuen Freiwilligen und du kannst deine*n Nachfolger*in in deine Arbeit einweisen.

Nach den paar philsophischen Worten jetzt viel Spaß mit der kleinen Bildergalerie zu Theas Monat Juni in Fort Portal, Entebbe und Kampala!

Die Skills Development Plattform des Distrikts führt bei JESE eine Schulung durch, wie man Trainings entwickelt, vorbereitet und durchführt.
Zur Verabschiedung von Hye-Seon trafen sich alle Freiwilligen mit Trina zum Fischessen am Viktoriasee. Lecker!
Auf dem Rückweg nach Fort Portal besuchte Thea die Partnerorganisation Twekembe in Kampala. Douglas (l.) und Jamilah (r.) erklärten ihr alle Aktivitäten wie die angebotenen Berufsausbildungen, die Tanzgruppen und vieles mehr.
Auf dem Omwino-Markt in Kampala lernt Thea auch noch, wie man aus alten Papier Tüten herstellt. Ihre Trainerin wendete viel Zeit, Mühe und Geduld auf. Die Idee ist, es später Personen in Fort Portal beizubringen, die nach Beschäftigung suchen und somit gleichzeitig die Verwendung von Plastiktüten zu reduzieren, die sehr verbreitet sind, aber eine Menge Umweltverschmutzung verursachen.
Und zuletzt: Sprachlehrerin Winnie Atwooki überreicht Thea ihr Zertifikat für den Runyoro-Rutooro-Sprachkurs!