Warum ein Freiwilligendienst mit VUGA

  • Von ehemaligen Freiwilligen organisiert, die die Partner in Uganda kennen und selbst in den Projekten gearbeitet haben
  • Eine fest angestellte ugandische Projektkoordinatorin vor Ort
  • Fokus auf partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen ugandischer und deutscher Seite
  • Bezahlte Mentor:innen in den Einsatzstellen
  • Zertifiziert für Qualität in Freiwilligendiensten durch Quifd
  • Integration in das lokale Leben durch Unterbringung in sorgfältig ausgewählten Gastfamilien
  • Vorbereitungsseminar in Deutschland und(!) in Uganda, zusammen mit den Partnerorganisationen
  • Finanzielle Unterstützung für gemeinsam mit den Partnern erarbeitete und umgesetzte Projekte

Mögliche Einsatzfelder

  • Unterstützung und Initiierung von Projekten mit der ugandischen Seite sowie die Weiterführung laufender Projekte
  • Bildungsarbeit in Form von Themenworkshops
  • Praktische Erfahrungen in nachhaltiger Entwicklung und Ressourcenmanagement
  • Vereinskommunikation und Projektdokumentation in einer lokalen NGO
  • Unterstützende Tätigkeit bei Berufsausbildungsprojekten von ugandischen Jugendlichen
  • Empowerment von Frauen
  • Netzwerkaktivitäten im Partnerverbund